Nicht mehr zweistellig...

... und fast an einer Hand abzuzählen!

 

So ist die Zahl der noch freien Herstellungstermine für Dreikäsehoch in diesem Jahr...

...ja! Aber dazu später mehr.

Lass mich dich erstmal begrüßen!

Hallo lieber Leser!

 

Nach meiner Frühlingspause freue ich mich dich hier wieder zu begrüßen. Ich hoffe es geht dir gut?

 

Heute möchte ich dich wieder ein wenig durch meine Werkstatt führen und etwas plaudern, wie mein Urlaub so war und was ich in der Zeit gemacht habe.

 

Die Puppenwerkstatt läuft wieder auf Hochtouren und die ersten Puppenkinder erblicken das Licht der Welt ;o).

Es läuft auch noch nicht alles ganz "glatt", der Flow ist (wie gewohnt nach dem Urlaub) noch nicht wieder da. Ich habe einem Puppenkind die "falsche" Augenfarbe aufgestickt und habe auch die Termine für die DIY-Serie etwas durcheinander gebracht... auch bin ich wegen dem ersten Mai mit allen Tagen chaotisch unterwegs und habe deshalb den Elternabend bei Töchterchen versäumt ;o)... aber gut, so ist das Leben... nächste Woche wird alles besser!

 

Werkeleien im Urlaub

Im Urlaub dagegen lief alles "bombe" !!!

 

Ich habe extra eine Woche in die Ferienzeit der Kinder geplant und eine weitere Woche nur für mich, wenn die Kids wieder die Schule besuchen.

 

Das hat sich inzwischen bewährt, denn so habe ich genug Zeit für die Familie und kann noch entspannt an kleinen (oder größeren ;o)) Projekten für mich, oder in diesem Fall für meine Werkstatt, arbeiten.

Hier ein Blick vom Baumhaus aus auf meine Arbeitstische und ein neues Regal vom Schweden.

Vorher stand hier meine Vitrine, die aber zu Gunsten meiner Ordnungsliebe in der Werkstatt (ich betone in der Werkstatt, sonst bin ich auch nicht so der Ordnungsfreak ;o)!  eher so Shabby-überall-kleine-Staubfänger-rumstehen-Typ ;o)) weichen musste.

 

Nun jedenfalls bin ich mächtig happy, dass ich endlich eine schöne Lösung für meine Zuschnitte gefunden habe. Diese habe ich vorwiegend hier auf der rechten Seite des Regals schön staubfrei und nach ihrer Art eingepackt.

 

Die transparenten Boxen finde ich persönlich einfach am optimalsten, weil Frau sofort erkennen kann, was sich im Inneren verbirgt und muss nicht erst 20 Kisten aus dem Regal ziehen und reingucken.

 

Clever, nicht wahr ;o) ?!?

Nachdem also alle Zuschnitte weggeräumt waren, dachte ich mir "Ach, der Nähtisch sieht nun sooooo leer aus."

 

Deshalb musste ein neues Nähmaschinchen her! Juhu!!!

 

Ja, also natürlich habe ich die Maschine nicht nur als "Lückenfüller" gekauft!

 

Es war einfach schon an der Zeit und ich hatte mir diese Investition für dieses Jahr fest eingeplant.

 

Bisher leistete mir zwar der Overlock-Stich meiner Pfaff wirklich gute Dienste, aber das manuelle Abschneiden der überschüssigen Stofflagen nimmt viel Zeit in Anspruch. Und diese ist bekanntlich Mangelware!

 

Deshalb durfte die Baby Lock enlighten bei mir einziehen...

 

...freu, freu, megafreu!!!!

 

 

Ab sofort gibt es also noch schööööönere Nähte!!!

 

Eigentlich will ich hier jetzt keine "Maschinen-Werbung" machen, aber eines muss ich noch erzählen, weil ich davor immer leichte Panik hatte:

 

Die Maschine fädelt das Nähgarn von alleine ein und reguliert auch selbstständig die Fadenspannung... yeeeaaaahhh... man könnte echt meinen, dass sie extra nur für "Barbaras" entwickelt wurde.. hihi... ich bin jedenfalls begeistert!

 

Soll natürlich nicht heißen, dass alle anderen Barbaras dieser Welt nicht die Overlockmaschine einfädeln können... diese Äußerung bezieht sich nur auf mich! ;o)

Neben dem Rumprobieren an der Overlock habe ich auch ein wenig versucht an neuen Kleiderschnitten zu tüfteln... mit mäßigem Erfolg ;o)... manchmal gelingen einem Schnitte auch einfach nicht. Aber wenigstens ein neues Mützenmodell konnte ich hervorbringen.

Das werde ich auch bald zeigen.

Dreikäsehoch

Das ist für mich das Allerschönste, wenn ich aus dem Urlaub zurück komme! Ich darf wieder Dreikäsehoch-Puppen nähen!

Ich versuche auch immer kontinuierlich die Galerie zu füllen... unglaublich, wie viele Puppen in diesem Jahr schon entstanden sind! Hach...

Und nun zu den Herstellungsterminen

 

Als ich die komplette Post nach meinem Urlaub beantwortet hatte, rutschte die aktuelle Herstellungswoche für Dreikäsehoch-Puppen auf die KW 44 !!!! Das ist unglaublich!

 

 

 

Korrektur: inzwischen liegt die aktuelle Herstellungswoche bei KW 45!!! KW 49!!! KW 50!!!! 

 

 

Leider sind bereits alle Termine für 2017 vergeben.

 

Da auch schon einzelne Termine im November und Dezember belegt sind, gibt es nur noch wenige freie Plätze... ich traue es mich gar nicht zu sagen... die Zahl ist nicht mehr zweistellig und man kann sie fast an einer Hand abzählen ;o)!

 

Himmel, leichte Panik macht sich bei mir breit... nicht weil ich Angst habe, dass ich die Termine nicht halten könnte, denn da bin ich gut strukturiert und habe bisher sehr gut geplant. Aber mir graut es davor schon so bald wieder so viele Puppeneltern enttäuschen zu müssen, weil es bis Weihnachten nicht mehr mit einer Puppe klappt... herrje!

DANKE!!!

Von Herzen Dank für all die Bestellungen! Ich bin so glücklich, dass meine Dreikäsehoch-Puppen so viele Herzen erobern!

 

Wo sind Agi & Karlchen???

Meinen beiden Rabauken geht es natürlich auch gut und sie haben mir hier fleißig "geholfen" die Werkstatt auf  Vordermann zu bringen ;o)!

 

Ich sage nun Tschüss und wünsche dir einen schönen Restsonntag!

Wir gehen jetzt einen kleinen Spaziergang machen.

 

Deine Barbara

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Anita (Sonntag, 07 Mai 2017 23:22)

    Liebe Barbara,

    Schön das deine Urlaub so schön war :)
    Viel spaz in Ihre Werkstatt und liebe grüsse für dich und die Agi und die Karlchen.
    Anita

  • #2

    Barbara aus Barbaras-Puppen-Welt (Montag, 08 Mai 2017 11:56)

    @Anita

    Liebe Anita,

    vielen Dank für deinen Besuch und deine lieben Grüße! Ich freue mich immer sehr darüber!
    Agi & Karlchen danken auch ;o)

    Liebe Grüße

    Barbara