Matrose-Ahoi-Halstuch für Dreikäsehoch


Gratis Nähanleitung


Infos zur Anleitung

Mit Hilfe dieser gratis Nähanleitung kannst du ganz einfach ein Matrosen-Ahoi-Halstuch für deine Dreikäsehoch-Puppe selbst nähen.

 

Da die Puppenkleider recht klein sind und evtl. auch von den Kindern selbst genäht werden möchten, bemühe ich mich immer um ein einfaches Handling. Daher habe ich mich für eine recht "große" Wendeöffnung entschieden. Wer es etwas "feiner" mag und darauf verzichten möchte, findet entsprechende Hinweise bei den Bildern unter "Tipps für Geübte".

 

Selbstverständlich kannst du das Halstuch auch für andere Puppen oder Waldorfpuppen anpassen, indem du die Größe des Schnittmusters veränderst.

 

Meine Dreikäsehoch-Puppen sind etwa 30 cm groß und haben einen Kopfumfang von etwa 25cm.


Was wird benötigt?

Materialien

  • Jersey oder Interlock
  • Bündchenstoff
  • Nähgarn Polyester 100%

 

Werkzeuge

  • Stoffschere
  • Papierschere
  • Maßband
  • Stecknadeln
  • Aquatrickmarker
  • Nähmaschine
  • Bügeleisen
  • Rollschneider und Lineal (Falls vorhanden, ist aber nicht unbedingt erforderlich)

Gratis Schnittmuster "Matrosen-Halstuch für Dreikäsehoch"

<--- Hier *klick*

kannst du dir das Schnittmuster für das Matrosen-Ahoi-Halstuch für Dreikäsehoch als PDF downloaden. Denke daran den Druck im Hochformat zu starten.

Das Schnittmuster ist im Maßstab 1:1 dargestellt und enthält keine Nahtzugabe.

Matrosen-Ahoi-Halstuch nähen

Schneide beide Schnittmusterteile mit der Papierschere entlang der Linie aus.

 

Tipp: falls du später die Schlaufe mit Hilfe eines Rollschneiders zuschneidest, ist die Schnittmustervorlage für die Schlaufe nicht erforderlich.

Für das Halstuch werden zwei rechteckige Stofflagen Jersey oder Interlock von ca. 19 x 15 cm benötigt.

 

Lege die Stoffe rechts auf recht aufeinander und beachte den Maschenlauf.

Übertrage nun das Schnittmuster mit einem Trickmarker auf den Stoff.

Zeichne dir die beiden Wendeöffnungen ein. Verlängere bei der oberen Wendeöffnung die Linie um etwa 1cm, wie abgebildet.

 

Tipp für Geübte: Es kann auch auf die obere Wendeöffnung gänzlich verzichtet werden, indem man die Wendeöffnung für die Schlaufe etwas größer lässt und anschließend das Halstuch durch diese wendet. Allerdings sollte dann darauf geachtet werden, dass die Schlaufe später zum Einnähen korrekt mittig eingesetzt wird. Falls du diese Variante wählst, kannst du einfach die obere Kante des Schnittmusters einzeichnen und entlang dieser Linie nähen.

Fixiere nun die beiden Stofflagen mit einigen Stecknadeln, damit beim Nähen nichts verrutscht.

 

Schneide nun eine Schlaufe aus dem Bündchenstoff aus. Das kannst du entweder mit der Stoffschere unter Zuhilfenahme des Schnittmusters machen oder mit dem Rollschneider.

 

Die Schlaufe sollte die Maße 10 x 1,5 cm haben.

 

Wichtig: Beachte dabei den Maschenlauf!

 

 

Nun benötigst du den Einfachgeradstich mit einer Stichlänge von ca. 2,5 - 3mm.

 

 

 

 

Nähe entlang der eingezeichneten Linien und denke daran, die Wendeöffnungen offen zu lassen.

 

Damit die Naht später beim Wenden nicht ausreißt, nähst du am Nahtanfang (und am Nahtende) mit dem Geradstich einmal vor und zurück.

 

Schneide das Halstuch vorsichtig  entlang der Naht knappkantig (ca. 5mm) aus.

An den Ecken wird keilförmig eingeschnitten, damit sich der Stoff nach dem Wenden schön in Form legt.

 

Achte darauf, dass du an der oberen Wendeöffnung etwa 1 cm zum Einschlagen übrighast.

Tupfe den Aquatrickmarker mit einem feuchten Tuch weg und wende das Halstuch durch die obere Wendeöffnung.

 

Tipp für Geübte: Falls du dich dafür entschieden hast, auf die obere Wendeöffnung zu verzichten (siehe "Tipp für Geübte" oben), wende nun das Halstuch durch die Schlaufenöffnung.

Drücke die Engstellen vorsichtig mit einer Holzstricknadel heraus.

Klappe nun den Stoff an der oberen Wendeöffnung etwa 1cm nach innen ein.

Anschließend kannst du das Halstuch schön in Form bügeln. Achte hierbei, dass die eingeschlagene Kante innen liegt.

Jetzt wird noch die vorbereitete Schlaufe eingelegt. Klappe die Schlaufe hierfür einmal mittig zusammen und lege sie in die dafür vorgesehene Wendeöffnung ein.

 

Tipp für Geübte: Falls deine Wendeöffnung der Schlaufe nun größer ist, weil du diese für das Wenden des Tuchs verwendet hast, achte hier darauf, dass die Schlaufe korrekt eingelegt ist. Orientiere dich am besten am Schnittmuster.

Nun benötigst du den Dreifachgeradstich mit einer Stichlänge von ca. 2,5 - 3mm.

 

 

Nähe hier entlang der Stoffkante mit einem Abstand von ca. 2-3mm.

 

Schließe auf dieselbe Art die obere Wendeöffnung.

FERTIG ist das Matrosen-Ahoi-Halstuch für Dreikäsehoch  :o)!

Wie das Matrosen-Ahoi-Halstuch angezogen wird, zeige ich dir hier ;o). Viel Spaß beim Ausprobieren!

Wichtige Warnhinweise:

 

ACHTUNG! Nicht für Kinder unter 3 Jahren geeignet! Erstickungsgefahr durch verschluckbare Kleinteile!

 

Ein Halstuch ist so klein, dass es von einem Kind verschluckt werden könnte. Daher ist es wichtig, wenn Kinder unter 3 Jahren mit einem Puppenkind spielen, dieses Zubehör vorsorglich in dieser Zeit zu entfernen.